• Sie haben Fragen? Tel. 0341-6992103
  • Versandkostenfrei ab 60€ innerhalb Deutschlands
Zum Warenkorb

0 | 0,00 €

Über uns

HOCKEYDIREKT SEIT 01.01.2013 MIT 5 LADENGESCHÄEFTEN

Zum 01.01.2013 haben sich die bekannte Hockeysportfachgeschäfte BHP HOCKEYDIRKET BERLIN, BHP HOCKEYDIREKT LEIPZIG, MATCHBALL FRANKFURT, PADDYS HOCKEY SHOP BONN und SPORT THELEN DÜSSELDORF zur Hockeydirekt Group zusammengeschlossen.

 

BHP HOCKEYDIREKT VERTRAGSSPIELER IST OLYMPIASIEGER

Unser langjähriger Vertragsspieler Martin Häner ist bei den 30. Olympischen Spielen 2012 in London mit der deutschen Hockeynationalmannschaft der Herren Olympiasieger geworden. In einem hochklassigen Endspiel am Samstag, den 11. August besiegte das deutsche Team mit einer souveränen Leistung den Dauerrivalen Niederlange mit 2 : 1. Zuvor hatten die Deutschen den amtierenden Weltmeister Australien im Halbfinale mit einer sensationellen Steigerung 4 : 2 ausgeschaltet.
Dabei bewies sich vor allem die Abwehr des deutschen Teams als absolut zuverlässige Größe. Martin Häner bildete gemeinsam mit Max Müller ein fast unüberwindliches „Bollwerk“ in der Innenverteidigung.
Wir gratulieren Martin Häner und der gesamten deutschen Mannschaft, sowie den Trainern und dem Staff ganz herzlich zu dieser tollen Leistung.

 

BHP BERLIN WIRD 15. JAHRE UND ES WIRD GEFEIERT!

BHP Berlin wurde Februar des Jahres 1997 in Berlin gegründet. Seit dem gab es eine kontinuierliche und erfolgreiche Entwicklung zu einem der führenden Hockeyfachgeschäfte in Deutschland. Das ist Anlaß zu Feiern.
Am 24. Februar gibt es deshalb eine große Geburtstag - Party im KU 64 , Kurfürstendamm 64 (Eingang über Kurfürstendamm 65 !!!) in Berlin – Charlottenburg. Los geht es ab 22.00 Uhr. Eine klasse (ungewöhnliche) Location, gute Musik und Getränke zu sehr moderaten Preise sind sicher super Voraussetzungen für eine tolle Party. Der Eintritt beträgt € 5,00 und geht als Spende an „Hockey gegen Krebs e.V.“ – was gibt es besseres: Party machen und etwas Gutes tun!

 

BHP HOCKEYDIREKT VERTRAGSPIELER PILT ARNOLD UND MARTIN HÄENER WURDEN EUROPAMEISTER

Die BHP HOCKEYDIREKT Vertragsspieler Pilt Arnold und Martin Häner erkämpften mit der deutschen Hockey Nationalmannschaft bei der GANT EUROHOCKEY CHAMPIONSHIP 2011 in Mönchengladbach den Europameistertitel.
Das deutsche Damenteam erreichte den Vize Europameistertitel, es unterlag leider in einem hochklassigen Finale den holländischen Damen. Beide Teams sind damit auch für die Olympischen Spiele 2012 in London qualifiziert.
Dies ist ein erneuter, großartiger Erfolg für das deutsche Hockey. Das Team von BHP HOCKEYDIREKT gratuliert unseren beiden Vertragsspielern sowie den deutschenTeams und deren Staff sehr herzlich zu dieser großartigen Leistung.

 

AUCH BHP HOCKEYDIREKT BERLIN JETZT IN NEUEM OUTFIT

Seit dem 03.08.2011 – leider mit 2 Tagen Verspätung wegen Bauverzögerung – präsentiert sich, nach dem Umzug und Umbau von BHP Hockeydirekt Leipzig, nun auch der Shop in Berlin in einen komplett neuem Outfit.
In einer dreiwöchigen Bauphase wurde das Geschäft komplett neu gestaltet. Neue Regale, neue Beleuchtung, neuer Fussboden, neue Außengestaltung und, und, und…der Laden ist nicht wiederzuerkennen. Hell , freundlich, größer wirkend und wesentlich übersichtlicher – das wird sofort allen Kunden, die die alte, schon etwas in die Jahre gekommene Einrichtung noch kennen, auffallen (und sicher auch gefallen…).
Das Team von BHP Hockeydirekt Berlin freut sich alle alten und neuen Kunden in den runderneuerten Räumen begrüßen zu können.
Selbstverständlich wie immer: freundlich, kompetent, humorvoll und manchmal auch ein bisschen durch geknallt – wie die Kunden das von uns gewohnt sind.

Die Öffnungszeiten von BHP Hockeydirekt Berlin, Unter den Eichen 108, 12203 Berlin – Steglitz/ Zehlendorf:
Montag bis Freitag: 10.00 – 19.00 Uhr
Samstag: 10.00 – 14.00 Uhr

 

LEIPZIGS HOCKEY-SHOP AN NEUER STELLE UND IN NEUEM GEWAND

Seit nun schon fast 15 Jahren betreibt der Leunaer Henning Heinrich, der seit der Wende in Berlin lebt, inzwischen gemeinsam mit Markus Thiemich,der beim Zweitligisten TuS Lichterfelde im Tor steht, in der deutschen Hauptstadt einen Hockey-Shop namens BHP. 2005 ist unter Heinrichs Regie ein zweiter in Leipzig hinzugekommen.
Warum er sich gerade für Sachsens Halbmillionenstadt entschieden hat, erklärt er so: "Die Idee kam mir zur Hallenhockey-Weltmeisterschaft 2003, die in der Arena Leipzig 25.000 Zuschauer angezogen hat und wurde dann vor Ort sofort unterstützt. Ganz besonders möchte ich da Heinz Endepols, den früheren Präsidenten des Sächsischen Hockeyverbands, und den jetzt in Stuttgart als Trainer tätigen Falk Heßler nennen.
Leipzig ist unbestritten die Hockey-Hochburg in den neuen Bundesländern. Das betrifft sowohl die Leistung als auch die Zahl der aktiven Hockeyspieler. Hinzu kommt, dass auch in der Nähe Leipzigs unsere Sportart sehr aktiv betrieben wird. So in Leuna, Köthen, Osternienburg, Chemnitz, Dresden und Meerane, was mir auf Anhieb einfällt."
So gehörte eine Dresdner Familie mit drei Kindern zu den ersten Kunden am Tag der Neuerrichtung und kaufte auch fleißig ein. Die Einrichtung einer Filiale in Leipzig hat Henning Heinrich, der sich übrigens auch als Trainer betätigte, so von den Herren der Potsdamer SportUnion und - was sicher nur wenige wissen - der Herren-Nationalmannschaft von Kuba, nie bereut. Ganz im Gegenteil: "Der Leipziger Shop hat sich sehr gut entwickelt. Das liegt aber auch daran, dass hier sehr fähige, fachkundige Mitarbeiter tätig sind", lobt Hennig Heinrich seine Leipziger Mitstreiter.
Vom ersten Tage an ist Jens Franke als Filialleiter tätig. Der heute 39-Jährige hat 1990 noch drei Länderspiele für die DDR bestritten und gehörte in der ersten gemeinsamen deutschen Saison 1991 dem in der 1. Bundesliga spielenden SV Lindenau 1848 Leipzig an. Später spielte er noch viele Jahre für den heutigen HC Lindenau-Grünau Leipzig in der 2. Bundesliga und Regionalliga. Er wechselte dann zum ATV 1845 Leipzig, wo er wegen einer Verletzung seine Karriere schon sehr früh beenden musste. "Hockey ist meine große sportliche Liebe, und ich konnte in diesem Hockey-Shop mein Hobby zum Beruf machen. Ich habe es nie bereut, mich so entschieden zu haben", zeigt sich Jens Franke zufrieden.
Der Vater der fünf jährigen Tochter Hella lebt mit der Hockeyspielerin Heidi Wiedersich, die 1995 und 1996 zehn Länderspiele im DHB-Dress bestritt und 1996 in Glasgow bei der Hallen-Europameisterschaft die Silbernnedaille gewann, zusammen. Seit einiger Zeit steht an der Seite von Jens Franke mit Carola Hänsel eine ebenfalls aktive Hockeyspielerin, die es zu 22 Länderspieleinsätzen für die DDR gebracht hat.
Die kontinuierliche Entwicklung hat dazu geführt, dass die bisher im Gerichtsweg 11 ansässige Leipziger Filiale von "BHP - hockeydirekt" aus den Nähten geplatzt ist und ein neuer Standort gesucht werden musste. Der wurde nun am letzten Freitag im Leipziger Gerichtsweg 3, der nur etwa einen Kilometer vom Leipziger Stadtzentrum und nur gut 100 Meter vom bisherigen entfernt ist, seiner Bestimmung übergeben.
"Wir finden hier wesentlich bessere Bedingungen vor. Die Verkaufsfläche ist im neuen Objekt etwa dreimal größer. Das hat uns sogar die Gelegenheit geboten, eine kleine Kunstrasenfläche einzubauen, um den gewünschten Schläger auch ausprobieren zu können. Mindestens genau so wiChtig ist es aber auch, dass wir die Lagerfläche ebenfalls mindestens verdreifachen konnten. Das war vor allem deshalb von so enormer Bedeutung für den Shop, weil wir seit November 2010 einen komplett neuen und professionellen Internetshop (www.hockeydirekt.de) betreiben. Das wiederum erfolgt ausschließlich von Leipzig aus und erfordert aber einen wesentlich größeren Lagerbestand, um möglichst sofort lieferbereit zu sein. Wir beliefern übrigens Kunden nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa", so Heinrich.
Davon profitieren aber auch in ganz wesentlichem Maße die Kunden, die sich im Leipziger Hockey-Shop selbst umsehen und bedienen wollen. Denn das Angebot, das nach wie vor das komplette Hockey-Sortiment umfasst, ist noch viel breiter geworden. "Durch die größere Lagerfläche können wir natürlich noch viel mehr anbieten. Wir haben auch Zusätzliches ins Angebot genommen", so Henning Heinrich.
Ins Auge fällt dabei gleich die Kollektion von Natascha Keller unter dem Namen YEKCOH, für die sich bekanntlich auch Nicht-Hockeyspieler begeistern können. Aber auch Adidas und Reece sowie natürlich die "Klassiker" TI<, Gryphon, Malik, Grays, Voodoo etc. sind besondere Anziehungspunkte im neu eröffneten Leipziger Hockey-Shop.
Rolf Becker · Quellen: Deutsche Hockey Zeitung Nr. 19/ 201

 

ES IST VOLLBRACHT

Der Umzug unseres Shops in Leipzig vom Gerichtsweg 11 in den Gerichtsweg 3 ist abgeschlossen.
Wir bieten Euch seit 1. Juni auf wesentlich größerer (und schönerer) Verkaufsfläche und tollen, schicken Ambiente ein größeres Sortiment und viele andere Verbesserungen..
Wir freuen uns auf Euren Besuch.
Montag, Mittwoch bis Freitag: 13.00 – 18.00 Uhr und Samstag 10.00 – 14.00 Uhr.

 

NEUE HOMEPAGE

Seit März 2011 ist unsere neue Homepage am Start. Klar, einfach und ohne großen Schnickschnack findest Du unter www.hockeydirekt.de alles was das Hockeyherz begehrt.
Einmalig im (deutschen) Hockeymarkt dürfte der SHIRT – CREATOR sein. Hier kannst Du Deine individuelle Hockeybekleidung selber gestalten.
Selbstverständlich gibt es bei uns auch die legendären BHP – Jogger, BHP – Hoodys, T – Shirts, Caps etc..
Und jeden Monat gibt es eine neue Aktion. Es lohnt sich also immer mal reinzuschauen.
Also gleich mal ausprobieren: oben einfach auf den Button „Shop“ klicken.
Übrigens: bei uns kannst Du auch shoppen, ohne extra ein Profil erstellen zu müssen.

 

Geschichte

Am 22.02.1997 eröffnete Henning Heinrich in Berlin – Charlottenburg (Gierkezeile 15) ein Hockeyfachgeschäft unter dem Namen BHP Berlin. Dies war der Beginn einer bis heute andauernden Erfolgsgeschichte.
Einen großen Schub für die erfolgreiche Entwicklung von BHP Berlin gab der im 2002 stattgefundene Umzug von Berlin Charlottenburg in größere Geschäftsräume nach Berlin – Steglitz/ Zehlendorf, sozusagen mitten ins Herz der Berliner Hockeys, genauer gesagt in die unmittelbare Nähe der meisten Berliner Hockey Clubs und Vereine.
Dieser Umzug und die damit Verbundene Sortimentsvergrößerung ermöglicht es BHP Berlin noch besser und zuverlässiger auf die Wünsche und Bedürfnisse seiner Kundinnen und Kunden einzugehen.
Mit dem Umzug im Februar 2002 in die neuen und größeren Geschäftsräume in Berlin Zehlendorf – Steglitz (Unter den Eichen 108) wurde der Grundstein gelegt, für die Entwicklung zu Berlins größtem und zu einem der führenden Hockeyfachhändler in Deutschland.
Seit dem 01.06.2005 wird das erfolgreiche Berliner Konzept auch in Leipzig angewendet. Mit der Eröffnung einer Filiale in der Messestadt Leipzig (Gerichtsweg 11) wurde auch den Hockeyspielerinnen und –spielern in der – nach Berlin – wohl größten Hockeyhochburg im Osten Deutschlands (bzw. Mitteldeutschlands) die Möglichkeit gegeben, Hockeyequipment in seiner gesamten Palette und mit fachlich fundierter Beratung zu erwerben.
Von Anfang an legte das Team von BHP Berlin & Leipzig großen Wert auf ein ausgesuchtes hochwertiges Sortiment und fachlich fundierte, seriöse Kundenberatung. Es wurde und wird mit allen namhaften Anbietern von hockwertigem Hockeyequipment, wie TK Hockeyequipment GmbH, T.H.W. the Hockey Wholesaler GmbH, Puma, Adidas, Asics, Dita, Grays, Gryphon, Voodoo, OBO, Kookabura, Chenab, Malik, Slazenger, Thieme Sport, B & D, Ehrhardt Sport, WASA u.v.a.m. zusammengearbeitet.
Zur Angebotspalette von BHP Berlin & Leipzig gehört aber nicht nur der Verkauf von Hockeyequipment, sondern auch der Erwerb von entsprechender Bekleidung. Die Möglichkeit – insbesondere in Berlin – diese Bekleidung auch individuell sofort vor Ort zu beflocken bzw. zu bedrucken erfreut sich bei vielen Kunden größer Beliebtheit. Dieser hervorragende Service wird gerne in Anspruch genommen.
Doch BHP Berlin & Leipzig hatten auch von Anfang an immer den Anspruch, dem Hockey etwas zurück zu geben.
So gibt es viele Kooperationsvereinbarungen mit vielen Hockeyclubs bzw. Vereinen.

Es bestanden und bestehen Kooperationsvereinbarungen mit:
Berliner Hockey Club (BHC)
TuS Lichterfelde von 1847 (TUSLI)
HC Argo 04 Charlottenburg (ARGO)
Steglitzer Tennis – Club (STK)
Club für Leibesübungen Berlin (CFL)
Zehlendorfer TSV von 1888 (Z88)
Berliner Sport – Club (BSC)
BTSV Reinickendorfer Füchse Berlin (Füchse)
SG Rotation Prenzlauer Berg
Potsdamer Sport – Union 04 (PSU)
HC Königs Wusterhausen (HCKW)
TSV Leuna
Magdeburger SV Börde 1949
Osternienburger HC Schwarz - Weiß
ESV Dresden
Brockwitzer SSV
ATV Leipzig von 1845
Leipziger SC 1901
SV Tresenwald Machern
HC Lindenau – Grünau Leipzig.

Darüber hinaus arbeitet BHP Berlin & Leipzig eng mit dem Berliner Hockey Verband (BHV), BHP ist offizieller Ausrüster seit 2006, dem Brandenburg Hockey Sport Verband (BHSV), dem Ostdeutschen Hockey Verband (OHV) und dem Mitteldeutschen Hockey Verbund (MHV) zusammen.
Desweiteren unterstützt BHP Berlin & Leipzig die Projekte bzw. Hockeyfördervereine Hockeydiagonal und Hockeywerk.
Diesen Clubs, Vereinen und Verbänden und deren Mitglieder gewährt BHP besondere Einkaufskonditionen, Unterstützung mit Hockeyequipment und auch finanzielle Zuwendungen.
Seit Gründung legt BHP auch ein besonderes Augenmerk und einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit auf die Unterstützung und Förderung des Nachwuchshockeys.
Ein fester Bestandteil, und mittlerweile nicht mehr wegzudenken aus dem Kalender des Berliner Hockeylebens, sind die BHP Kinder Sommer und Herbst Camps (BHP Camp). Diese werden von BHP organsiert in enger Kooperation mit dem Berliner Hockey Verband (BHV). Sie finden im Berliner Hockey – Olympiastadion (Feldhockey) und im Berliner Horst – Korber – Sportzentrum (Hallenhockey) in den Sommer und den Herbstferien statt.
Geplant ist für die Zukunft auch die Wiederaufnahme der Veranstaltung von bundesweiten Nachwuchs - Hockey Camps. Diese hat BHP jahrelang, u.a. auch in Kooperation mit dem Deutschen Hockey Bund (DHB), im thüringischen Oberhof - der „grünen Lunge Deutschlands“ - dort in enger Kooperation mit dem Bundesleistungszentrum und dem Olympiastützpunkt, durchgeführt.
An diesen Camps nahmen als Kinder einige heute sehr erfolgreiche Nationalspielerinnen und –spieler teil, wie z.B. Martin Häner (Nationalspieler, Juniorenweltmeister 2009, Vizeweltmeister 2010), Pilt Arnold (Nationalspieler, Juniorenweltmeister 2009) oder Lisa Hapke (Nationalspielerin, mehrmalige Europameisterin) und viele andere.
BHP Berlin & Leipzig nahm und nimmt hoffungsvolle Talente unter Vertrag. Ziel dieser Vereinbarungen sind die individuelle Unterstützung (mit Material, logistisch und auch trainingsmethodisch) und Förderung mit dem Ziel die Hockeyentwicklung dieser Spielerinnen und Spieler zu optimieren.
In diesem Zusammenhang: BHP Berlin, seit 2006 auch der offizielle Kooperationspartner des Berliner Hockey Verbandes, gewährt allen Kaderspielerinnen und Spielern der Auswahlteams des BHV unabhängig von einem individuellem Vertrag besondere Einkaufskonditionen und unterstützt somit auch diese Spieler in Ihrer Entwicklung.

Aktuell sind u.a. folgende Spielerinnen und Spieler mit BHP Berlin & Leipzig verbunden:
Martin Häner
Pilt Arnold
Niki Bauß
Friederike Schreiter
Lisa Hapke
Felix Wild
Lukas Kilpper
Tobias Brockmann
u.a.m.